Fachpraktische Ausbildung an der FOS Marktredwitz - Sozialwesen

Anforderungen

Berufspraktische Erfahrungen werden zu Beginn des Praktikums nicht vorausgesetzt. Jeder Schüler sollte indessen die Bereitschaft mitbringen, Haltungen und Fähigkeiten zu zeigen bzw. zu entwickeln, die in einem Beruf der gewählten Ausbildungsrichtung besonders wichtig sind. Allgemein werden hier Engagement,  Verlässlichkeit, Einfühlungsvermögen und praktische Intelligenz erwartet.

In der Ausbildungsrichtung Sozialwesen wird das Interesse an anderen Menschen, die körperliche und psychische Belastbarkeit erwartet. Ohne solche und andere Verhaltensweisen wird die fpA kaum mit Erfolg durchlaufen werden können.

Die Schüler der Ausbildungsrichtung Sozialwesen durchlaufen Praktika aus folgenden fünf Bereichen. (Die zweite Praktikumsstelle muss in einem anderen der folgenden fünf Tätigkeitsbereiche angesiedelt sein als die erste Praktikumsstelle.)

Tätigkeitsbereiche:

       Soziale Arbeit mit Kindern und Jugendlichen im erzieherischen Bereich

       Erzieherische Arbeit in Schulen

       Soziale Arbeit im heilpädagogischen Bereich

       Soziale Arbeit im Rahmen der Altenbetreuung und im pflegerischen Bereich

       Soziale Arbeit in weiteren sozialpädagogischen Arbeitsfeldern

 

Gezielte Beobachtungsaufträge für das Praktikum werden im Unterricht vorbereitet und angeregt. Eine Pädagogik/Psychologie unterrichtende Lehrkraft sorgt in der fachpraktischen Anleitung und der fachpraktischen Vertiefung dafür, dass die Schülerinnen und Schüler sich intensiv mit ihren Erfahrungen und Erlebnissen auseinandersetzen, sie berät sie in Problem- und Konfliktsituationen und gibt Hilfestellung bei der Aufarbeitung von belastenden Situationen. 

Weitere Informationen und Formulare finden Sie hier.